eleboo.de

Gratis Archive

Jan 11

Wer kennt das nicht? Kaum ist man mit einem Buch fertig und hat es gelesen, ist man schon wieder auf der Suche nach einem neuen.

Das Internet ist voll von kostenlosen und günstigen eBooks – manchmal werden sie als Werbemittel von Händlern angeboten und manchmal verschenkt, damit die Autoren und ihre Werke bekannter werden.

Flatrate-Lesen

Über den eBook-Verleih Skoobe kann man im Monat für einen Betrag ab zehn Euro unter 50.000 eBooks wählen und per Skoobe-App auf Tablets und Smartphones lesen. Die Verlage Bertelsmann und Holtzbrinck offerieren bei Skoobe ihre eigenen zahlreiche eBooks. Aber es sind auch viele andere Buch-Verlage im Programm-Angebot. Mit dem Gutscheincode MGMMDHEUF kann man das Angebot kostenlos testen.

Ausprobieren kann man auch Kinde Unlimited rund 30 Tage lang kostenlos. Danach kostet die eBook-Flatrate 9,99 Euro im Monat. Zur Auswahl stehen rund 700.000 Titel, wobei es bei Skoobe mehr Bestseller im Portfolio sind.

Kostenlos

… lesen kann man auch Bücher von Urhebern, die mindestens siebzig Jahren tot sind. Denn dann erlischt laut § 64 UrhG das Urheberrecht für die Bücher. Über 47.000 solcher gemeinfreien eBooks befinden sich unter www.gutenberg.org. Unter vielen mehrsprachigen eBooks stehen dort auch mehr als 1.400 deutsche Titel kostenlos zum Download bereit.

Beam eBooks – ist deutschsprachig und bietet dauerhaft rund 600 kostenlose Titel an
Neobooks – gehört zur Verlagsgruppe Droemer Knaur und verfügt über rund 20.000 Titel
zulu – bietet eBooks in mehreren Formaten (pdf, epub, mobi)
eBook.de – hat Märchen und Sagen, Klassiker, aber auch Krimis, Kinder- und Sachbücher umsonst im Angebot
Kobo – hat unter anderem englischsprachige Literatur, aber auch deutsche Titel
Ciando – hier kann man 300 kostenfreie Bücher herunterladen
Thalia – bietet etwa 500 kostenlose deutsche eBooks in seinem eBook Store